1. Politik
  2. Ausland

USA greift Syrien an: Assad bezeichnet US-Angriff als "unverantwortlich"

Luftschlag gegen Syrien : Assad nennt US-Angriff "unverantwortlich"

Syriens Präsident Baschar al-Assad hat den Angriff des US-Militärs auf seine Truppen verurteilt. Er warf den Amerikanern Unterwerfung anderer Völker vor. Syrien werde nun noch schärfer gegen seine Gegner vorgehen.

Nach dem US-Raketenangriff in der Provinz Homs hat sich am Freitagmittag auch der syrische Präsident Baschar al-Assad zu dem Einschreiten der USA geäußert. Er bezeichnete den Luftschlag auf die Militärbasis seiner Truppen als "rücksichtslos" und "unverantwortlich".

In einer ersten Reaktion erklärte das Büro Assads, die Attacke sei "kurzsichtig" gewesen und spiegele eine Fortsetzung einer Politik wider, die auf die Unterwerfung von Völkern abziele. Der Angriff auf die Luftwaffenbasis Al-Schairat am frühen Freitagmorgen basiere nicht auf echten Fakten, hieß es weiter in der Erklärung.

Die USA hatten den Raketenangriff auf den Stützpunkt nahe der Stadt Homs verübt, nachdem bei einer Attacke im Norden Syriens drei Tage zuvor mutmaßlich Chemiewaffen eingesetzt worden waren. Mehr als 80 Menschen wurden dabei getötet. Der Westen macht Assad für den Giftgaseinsatz verantwortlich.

(ap)