1. Politik
  2. Ausland
  3. US-Wahl 2020

USA: Demonstrant schießt mit Feuerwerkskörper auf Menschen

Gewalt bei Pro-Trump-Protesten : Demonstrant schießt mit Feuerwerkskörper auf Menschen

In Washington wurden bei Protesten gegen die Niederlage von Donald Trump mehrere Menschen festgenommen. Demonstranten schossen mit Feuerwerkskörpern auf Menschen und sollen einen Bürger bewusstlos zurücklassen haben. Die Polizei stellte acht Schusswaffen sicher.

Bei Protesten in Washington gegen die Niederlage von Donald Trump bei der US-Wahl hat die Polizei mehr als 20 Menschen festgenommen. Ein 26-Jähriger wurde festgenommen, nachdem er mehrere Personen mit Feuerwerk beschossen hatte, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Vier weitere Menschen wurden festgenommen, die einen Menschen angegriffen und bewusstlos zurückgelassen haben sollen.

Ein Mensch wurde mit Stichverletzungen im Krankenhaus behandelt. Vier Polizisten erlitten den Angaben zufolge ebenfalls Verletzungen. Acht Schusswaffen wurden sichergestellt.

Trumps Unterstützer zogen von der Freedom Plaza nahe dem Weißen Haus zum Sitz des Obersten Gerichtshofs, dem Supreme Court. Im Laufe des Tages nahmen die Spannungen zwischen unterschiedlichen Demonstrantengruppen zu, es kam zu Gewalt. Die Polizei fahndete am Sonntagabend noch nach Verdächtigen.

Auch in mehreren anderen Städten versammelten sich erneut Trump-Unterstützer, die den Sieg des Demokraten Joe Biden mit Blick auf die Wahlleute der US-Staaten und die landesweite Stimmverteilung nicht anerkennen wollen. Donald Trump weigert sich bislang, das Ergebnis anzuerkennen. Vor, während und nach der Abstimmung hatte der 74-Jährige wiederholt ohne Belege von Wahlfälschung gesprochen und erklärt, die Demokratische Partei versuche, die Wahl zu „stehlen“.

(sed/dpa/AP)