US-Wahlen 2016: Mexikos Finanzminister tritt wegen Trump-Besuch zurück

US-Wahlen 2016: Mexikos Finanzminister tritt wegen Trump-Besuch zurück

Nach dem umstrittenen Besuch des US-Präsidentschaftskandidaten Donald Trump in Mexiko hat der mexikanische Finanzminister Luis Videgaray seinen Rücktritt eingereicht. Er soll treibende Kraft hinter der Trump-Einladung gewesen sein.

Das Finanzministerium in Mexiko teilte am Mittwoch mit, dass Luis Videgaray sein Amt als Minister niederlegt. Nachfolger soll José Antonio Meade werden, der bereits in der Vorgängerregierung Finanzminister war. Videgaray galt als einer der engsten Vertrauten von Präsident Enrique Peña Nieto. Er soll die treibende Kraft hinter der Einladung an Trump gewesen sein. Dieser hatte mexikanische Einwanderer in den USA mehrfach diffamiert und für den Fall seines Wahlsiegs den Bau einer Mauer an der Grenze zu Mexiko angekündigt.

(rent/dpa)
Mehr von RP ONLINE