US-Vorwahlen: Republikaner Mike Huckabee gibt auf

US-Vorwahlen: Republikaner Huckabee gibt auf

Das Teilnehmerfeld bei den Republikanern lichtet sich: Präsidentschaftsbewerber Mike Huckabee erklärte auf Twitter, er beende offiziell seine Wahlkampfkampagne.

Der frühere Gouverneur von Arkansas dankte seinen Anhängern für ihre loyale Unterstützung. Er hatte sich bereits vor acht Jahren erfolglos um das Präsidentenamt bemüht.

Huckabee war im Mai in das Rennen ums Weiße Haus eingestiegen. Im großen Teilnehmerfeld der Republikaner konnte sich der 60-Jährige jedoch nie wirklich in Szene setzen.

  • Fotos : Das sind die möglichen Kandidaten für die US-Präsidentschaftswahl 2020

Gleiches galt für den Demokraten Martin O'Malley. Aus dessen Umfeld war am Montag bekanntgeworden, dass er aus dem Kampf um die Kandidatur gegen Hillary Clinton und Bernie Sanders aussteigen werde.

(ap)
Mehr von RP ONLINE