1. Politik
  2. Ausland
  3. US-Wahl 2020

Weißes Haus: Obama friert Gehälter ranghoher Beamter ein

Weißes Haus : Obama friert Gehälter ranghoher Beamter ein

Washington (RPO). Der neue US-Präsident Barack Obama hat an seinem ersten Arbeitstag das Einfrieren der Gehälter aller Spitzenbeamten im Weißen Haus angekündigt. Außerdem will er den Einfluss von Lobbyisten begrenzen.

"Familien müssen ihren Gürtel enger schnallen und so sollte es auch Washington tun", erklärte Obama am Mittwoch. Das Gehalt von rund 100 ranghohen Beamten, die mehr als 100.000 Dollar (77.000 Euro) verdienen, soll nicht erhöht werden. Darüber hinaus erließ Obama als eine seiner ersten Amtshandlungen neue Richtlinien zur Informationsfreiheit und Begrenzung des Einflusses von Lobbyisten.

Wer in den letzten zwei Jahren für eine Interessensvertretung gearbeitet hat, soll demnach in der neuen Regierung keine thematisch verwandte Stelle annehmen dürfen. Bislang galt eine Frist von einem Jahr. Zudem sollen Lobbyisten Mitgliedern seiner Regierung keinerlei Geschenke machen dürfen. "Transparenz und Rechtsstaatlichkeit" sollten die Prüfsteine seiner Regierung werden, erklärte Obama.

(AP)