Obama zu Fernsehdebatte gegen Romney: "Ich hatte einen schlechten Tag"

Obama zu Fernsehdebatte gegen Romney : "Ich hatte einen schlechten Tag"

US-Präsident Barack Obama war nach eigener Einschätzung beim ersten Fernsehduell gegen seinen republikanischen Herausforderer Mitt Romney nicht gut in Form.

"Ich hatte eine schlechten Tag", sagte der demokratische Amtsinhaber am Mittwoch dem Fernsehsender ABC mit Blick auf die Fernsehdebatte vor einer Woche.

Romney dagegen habe "einen guten Tag" erwischt gehabt. Unabhängig von dieser Tagesform seien die fundamentalen inhaltlichen Fragen des Präsidentschaftswahlkampfes aber die gleichen geblieben, betonte Obama.

Der Präsident hatte bei der Fernsehdebatte eher matt gewirkt, Romney konnte nach Ansicht von Experten das erste von insgesamt drei TV-Duellen für sich entscheiden. Auch in Umfragen wurde dem Obama-Herausforderer der Sieg bei der Debatte zugesprochen, seine Popularitätswerte stiegen anschließend.

Die nächste Debatte zwischen den beiden Politikern steht in der kommenden Woche an. Zuvor treffen am Donnerstagabend US-Vizepräsident Joe Biden und der republikanische Vizekandidat Paul Ryan bei ihrer einzigen Fernsehdebatte aufeinander. Bei dem 90-minütigen Duell an einer Hochschule in der Kleinstadt Danville im Bundesstaat Kentucky soll es um innen- und außenpolitische Themen gehen.

(AFP)