Bernie Sanders muss nach Herz-OP Wahlkampf unterbrechen

Linker US-Demokrat : Bernie Sanders unterbricht Wahlkampf wegen Herzproblemen

US-Präsidentschaftsanwärter Bernie Sanders unterbricht nach einer Operation am Herzen seinen Wahlkampf. Der 78-Jährige habe sich wegen einer Arterienverstopfung zwei Stents setzen lassen müssen. „Bis auf Weiteres“ werde er keine Termine wahrnehmen können.

Sanders hatte demnach während einer Wahlkampfveranstaltung am Dienstagabend Schmerzen in der Brust verspürt und sich untersuchen lassen. Er sei nach dem Eingriff guter Dinge und unterhalte sich mit seinen Besuchern, hieß es von seinem Wahlkampfteam.

Sanders ist der älteste Bewerber um die Präsidentschaftskandidatur der Demokraten und hatte vor kurzem mehrere Vorwahlkampftermine in South Carolina abgesagt, weil er nicht bei Stimme war. Über sein Alter reißt er gelegentlich Witze, wenn er mit jungen Leuten spricht.

Seine Wahlkampftruppe versucht, ihn als Kandidaten zu präsentieren, der noch mehr Energie habe, als bei seiner erfolglosen Bewerbung für die Wahl 2016. Sein Wahlkampfmanager Faiz Shakir betonte, Sanders' Kampagne sei in guter Verfassung und verwies auf die hohen Spendeneinnahmen im dritten Quartal.

Der unabhängige Senator Sanders tritt im Vorwahlkampf der Demokraten unter anderem gegen den ehemaligen Vizepräsidenten Joe Biden (76) an. Mehrfach war das hohe Alter der beiden Mitfavoriten Thema gewesen. Auch die Bewerberin Elizabeth Warren ist bereits 70 Jahre alt. Dies hat zu einer Debatte geführt, ob die Demokraten nicht besser einer neuen Generation politischer Führungspersonen den Vorzug geben sollten

(lukra/AFP)