Überprüfung in Ohio: US-Wahl: Bush bei Nachzählung weniger Stimmen

Überprüfung in Ohio : US-Wahl: Bush bei Nachzählung weniger Stimmen

Toledo (rpo). Eine Nachzählung der Wahlstimmen für die Präsidentenwahl brachte George W. Bush und John Kerry beiden in Ohio neue Unterstützung. Bei der 1,5 Millionen Dollar teuren Überprüfung der ersten Auszählung bekamen beide Kandidaten zunächst ungültige Stimmen zugesprochen.

Dabei bestätigte sich in Ohio der Sieg von Präsident George W. Bush gegenüber seinem demokratischen Herausforderer John Kerry, allerdings reduzierte sich sein Vorsprung um knapp 300 Stimmen auf 118,457. Der US-Staat hatte Bush zuvor mit einem Vorsprung von 118,775 Stimmen zum Sieger erklärt.

Die Nachzählung war von den Grünen beantragt worden, Kerry hatte sie unterstützt. Die Korrekturen kamen zustand, da beiden Kandidaten zunächst für ungültig erklärte Stimmen zugesprochen wurden, Kerry bekam jedoch 300 mehr der zunächst für ungültig erklärten Stimmen hinzu als Bush.

(ap)