1. Politik
  2. Ausland

Jemen: US-Drohne tötet sechs mutmaßliche Extremisten

Jemen : US-Drohne tötet sechs mutmaßliche Extremisten

Eine US-Drohne hat im östlichen Jemen sechs mutmaßliche Extremisten mit Verbindung zum Terrornetz Al-Kaida getötet. Der unbemannte Flugkörper feuerte in der Provinz Schabwah mindestens zwei Raketen auf zwei Fahrzeuge ab, in denen die Militanten unterwegs waren.

Das berichtete der arabische Nachrichtensender Al-Dschasira am Mittwoch unter Berufung auf Sicherheitskreise im Jemen. Erst am Dienstag waren bei einem US-Drohnenangriff in der jemenitischen Provinz Marib vier mutmaßliche Extremisten aus dem Al-Kaida-Umfeld getötet worden.

In der Hauptstadt Sanaa hielten indes die enormen Sicherheitsvorkehrungen der jemenitischen Behörden an. Nach einer Terrorwarnung hatten die USA, Deutschland und andere westliche Länder ihre diplomatischen Vertretungen im Jemen geschlossen.

Sanaa liegt etwa 400 Kilometer vom Schauplatz der Drohnenattacke entfernt. Südlich und östlich von Sanaa sind Kampfverbände der jemenitischen Al-Kaida aktiv.

(dpa)