Urteil: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny zu fünf Jahren Bewährung verurteilt

Möglicher russischer Präsidentschaftskandidat : Kreml-Kritiker Nawalny zu fünf Jahren Bewährung verurteilt

Der russische Oppositionspolitiker Alexej Nawalny ist zu fünf Jahren Haft auf Bewährung und einer Geldstrafe verurteilt worden.

Das Gericht in Kirow sah am Mittwoch den Vorwurf der Unterschlagung gegen Kritiker von Präsident Wladimir Putin als bestätigt an. Nawalny kündigte an, in Berufung zu gehen und an der Präsidentenwahl im kommenden Jahr teilzunehmen.

Dem bekannten Kritiker von Präsident Wladimir Putin wird vorgeworfen, einer staatlichen Firma Bauholz im Wert von rund 16 Millionen Rubel (etwa 250.000 Euro) gestohlen zu haben. Nawalnys Anwälte fürchten, dass er bei einer rechtskräftigen Verurteilung nicht bei der Präsidentenwahl 2018 kandidieren darf. Der 40-Jährige hat Berufung angekündigt und wirft den Behörden vor, seine Teilnahme an der Wahl durch das Urteil verhindern zu wollen.

Nawalny war bereits 2013 zu fünf Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden. Nachdem der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte den Prozess als unfair und das Oberste Gericht Russlands eine Neuaufnahme angeordnet hatte, wurde nun neu verhandelt.

(maxk)