Angriff auf die Ukraine Ist dies auch ein Klimakrieg?

Meinung | Düsseldorf · Wissenschaftler warnen seit Jahren, dass der Klimawandel auch Kämpfe um Zugang zu Wasser oder bewohnbarem Land mit sich bringen wird. Doch womöglich erleben wir in der Ukraine bereits einen Klimakrieg. Einige Strategien Putins sprechen dafür.

 Gaslieferungen aus Russland sollten eigendlich auch durch die Gaspipeline Nord Stream 2 möglich werden. Derzeit ist das Projekt ausgesetzt.

Gaslieferungen aus Russland sollten eigendlich auch durch die Gaspipeline Nord Stream 2 möglich werden. Derzeit ist das Projekt ausgesetzt.

Foto: dpa/Bernd Wüstneck

Bisher wurden Klimakriege immer als Folge extremer Entwicklungen durch den Klimawandel gedacht. Wenn die Meeresspiegel steigen, die Regenzonen sich verschieben, Wüstenbildung voranschreitet und extreme Wetterereignisse zunehmen, vernichtet das Lebensräume und macht Lebensmittel knapp. Natürlich hat das auch soziale Folgen – und schafft Anlässe für Gewalt. Allerdings wurde darüber in Europa bisher oft in einem Ton gesprochen, als seien Klimakriege zunächst in Ländern auf der Südhalbkugel zu befürchten. In Regionen, die schon jetzt mit extremer Dürre, mit Hungerkatastrophen und Ressourcenmangel ringen. Könnte sein, dass Europa sich da getäuscht hat.