UNHCR zählt in Deutschland die meisten Flüchtlinge

Auflistung des UNHCR : Deutschland schützt mehr Flüchtlinge als andere Länder Europas

In Deutschland leben mehr Asylbewerber als in anderen europäischen Ländern. Das geht aus einer Liste hervor, die das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen veröffentlicht hat.

In Deutschland leben einem Bericht zufolge europaweit die meisten Flüchtlinge. Ende letzten Jahres wurden 1,41 Millionen Schutzberechtigte und Asylbewerber gezählt, meldete die Zeitung "Welt" vorab unter Berufung auf Daten des Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen (UNHCR).

Danach folge Frankreich (402.000) vor Italien (355.000). Noch
hinter Ländern wie Schweden (328.000) und Österreich (173.000) liege Griechenland (83.000).

Die UNHCR-Auflistung beziehe sich nur auf Schutzberechtigte, Asylbewerber und aus anderen humanitären Gründen Bleibeberechtigte (Persons of Concern). Abgelehnte Asylbewerber seien in der Statistik nicht enthalten.

Die Daten der nationalen Statistikämter sowie des europäischen Statistikamtes weichen demnach nicht wesentlich von diesen UNHCR-Angaben ab. Die griechische Regierung selbst spricht dem Blatt zufolge nur von rund 60.000 Schutzsuchenden im Land.

(juju/reu)