UN trauert um Kofi Annan: „Kofi Annan war die Vereinten Nationen“

UN betrauern Kofi Annan : „Kofi Annan war die Vereinten Nationen“

Die Vereinten Nationen haben in einer Trauerfeier für den vor wenigen Tagen gestorbenen früheren Generalsekretär Kofi Annanzum Ausdruck gebracht, dass ein ganz großer Mensch gegangen ist.

„Er war einer der besten von uns“, sagte der UN-Generalsekretär António Guterres am Mittwoch im Hauptquartier der Organisation in New York, nachdem er gemeinsam mit der UN-Botschafterin Ghanas, Martha Pobee, einen Kranz niedergelegt und sich in ein Kondolenzbuch eingetragen hatte.

Annan habe „die Werte der UN verkörpert und uns alle stolz darauf sein lassen, seine Kollegen zu sein“, sagte Guterres. „Kofi Annan war die Vereinten Nationen.“

Annan war am Samstag im Alter von 80 Jahren nach kurzer Krankheit in seiner Wahlheimat Schweiz gestorben. Sein Tod hatte weltweit Bestürzung ausgelöst. 1997 war der Ghanaer als erster Mann aus Subsahara-Afrika UN-Generalsekretär geworden. Fünf Jahre später hatte er sich international einen so guten Ruf erworben, dass seine Wiederwahl unumstritten war. 2001 erhielt er zusammen mit den Vereinten Nationen den Friedensnobelpreis. Seine Amtszeit endete 2006.

(felt/dpa)
Mehr von RP ONLINE