Türkei: Vier Tote bei Bombenanschlag im Südosten

Silopoli: Vier Tote bei Bombenanschlag im Südosten der Türkei

Bei einem Angriff auf Polizisten sind im Südosten der Türkei vier Menschen ums Leben gekommen und 19 weitere verletzt worden.

Die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu berichtete am Montag, kurdische Rebellen hätten in der Stadt Silopoli eine Bombe gezündet, als ein Polizeifahrzeug vorbeigefahren sei. Der Zustand einiger Verletzter sei ernst. Unter den Verletzten seien fünf Polizisten.

Die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK greift seit dem Kollaps eines Waffenstillstandsabkommens mit der Regierung im vergangenen Sommer wieder Sicherheitskräfte an. Die Türkei führt ihrerseits groß angelegte Operationen gegen die Rebellen durch, auch in Silopi.

(ap)