1. Politik
  2. Ausland

Türkei: Hunderte Festnahmen von mutmaßlichen Gülen-Anhängern

700 Haftbefehle : Neue Festnahmewelle von mutmaßlichen Gülen-Anhängern in der Türkei

Die türkische Polizei hat am Dienstag fast 160 Menschen wegen mutmaßlicher Verbindungen zur Gülen-Bewegung festgenommen. Insgesamt sollen fast 700 Haftbefehle gegen mutmaßliche Anhänger des islamischen Predigers Fethullah Gülen ausgestellt worden sein.

Die Gülen-Bewegung wird von der Regierung für den Putschversuch gegen Präsident Recep Tayyip Erdogan 2016 verantwortlich gemacht. Unter den Beschuldigten sind demnach Soldaten, Polizisten und Justizbeamte.

Mindestens 159 Menschen wurden laut Anadolu am Dienstagmorgen festgenommen. Die Fahndung nach den anderen Verdächtigen dauere noch an. In der Hauptstadt Ankara hat die Staatsanwaltschaft dem Bericht zufolge Haftbefehle gegen 467 Menschen ausgestellt, die 2009 ein Auswahlverfahren der Polizei manipuliert haben sollen, um Gülen-Anhänger auf wichtige Posten zu bringen. Weitere Ermittlungsverfahren laufen demnach in anderen Städten.

Die Regierung in Ankara macht die Gülen-Bewegung für den versuchten Militärputsch von Juli 2016 verantwortlich und hat seitdem zehntausende mutmaßliche Gülen-Anhänger festgenommen oder aus dem Staatsdienst entlassen.

(ala/AFP)