Taliban bekennen sich zu Abschuss von US-Militärmaschine - elf Tote

Elf Tote bei Absturz: Taliban bekennen sich zu Abschuss von US-Militärmaschine

Die radikalislamischen Taliban haben nach eigener Darstellung im Osten Afghanistans ein US-Militärflugzeug abgeschossen. Die "Mudschaheddin" der Taliban hätten die Transportmaschine vom Typ C-130 in Dschalalabad abgeschossen, erklärte der Sprecher der Bewegung, Sabihullah Mudschahid.

Bei dem Abschuss seien 15 ausländische Soldaten und "eine Reihe" weiterer Streitkräfte getötet worden, hieß es in der Stellungnahme, die der Sprecher im Internetdienst Twitter veröffentlichte.

Zuvor hatte ein US-Militärvertreter erklärt, dass in Dschalalabad beim Absturz einer Transportmaschine elf Menschen getötet worden seien, darunter sechs US-Soldaten. Bei den anderen Opfern handelte es sich demnach um zivile Mitarbeiter der Nato-Ausbildungsmission "Resolute Support".

  • Umkämpfte Stadt Kundus : Taliban rücken weiter gegen afghanische Armee vor

Die Nato selbst äußerte sich zunächst nicht zu den Umständen des Absturzes. Die Taliban sind dafür bekannt, bei Angriffen die Zahl der Todesopfer zu hoch anzugeben.

(AFP)