1. Politik
  2. Ausland

Historische Vereinbarung: Taiwan segnet Abkommen mit China ab

Historische Vereinbarung : Taiwan segnet Abkommen mit China ab

Taipeh (RPO). Das Parlament in Taiwan hat einem umstrittenen Handelspakt mit China zugestimmt. Die historische Vereinbarung ist das bisher weitgehendste Abkommen zwischen den beiden Nachbarn und wurde am Dienstag ohne Gegenstimmen im Abgeordnetenhaus angenommen.

Als einziger enthielt sich die anti-chinesische Opposition der Stimme und protestierte mit Zwischenrufen gegen das Handelsabkommen.

Kritiker befürchten, dass dadurch der chinesische Einfluss in Taiwan steigt, und sehen darin einen ersten Schritt zur Wiedervereinigung. Die Regierung in Taipeh argumentiert dagegen, dass der Pakt das Wirtschaftswachstum und die Beschäftigung fördern werde. China ist Taiwans größter Handelspartner.

China betrachtet die dem Festland vorgelagerte Insel Taiwan seit der Revolution 1949 als abtrünnige Provinz und strebt eine Wiedervereinigung zu seinen Bedingungen an. Seit der Amtsübernahme von Präsident Ma Ying-jeou 2008 haben sich die beiderseitigen Beziehungen jedoch deutlich verbessert. Das Abkommen sieht Zollvergünstigungen für etwa 540 taiwanische Produktbereiche von Petrochemikalien bis Textilien und für nur halb soviele chinesische Kategorien vor.

Während vorheriger Beratungen des Abkommens war es vor einigen Wochen im Parlament zu Handgreiflichkeiten zwischen den Abgeordneten gekommen. Mehrere Politiker wurden bei den Auseinandersetzungen verletzt.

(AFP)