Syrien: Putin ordnet tägliche Feuerpausen für Ost-Ghuta an

Syrien: Putin ordnet tägliche Feuerpausen für Ost-Ghuta an

Der russische Präsident Wladimir Putin hat ab Dienstag täglich eine mehrstündige Feuerpause im syrischen Ost-Ghuta angeordnet.

Die Waffen sollten ab Dienstag jeweils von neun bis 14 Uhr Ortszeit schweigen, teilte der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu am Montag mit. Ziel sei unter anderem, einen Evakuierungskorridor für die Zivilisten aus der Gegend einzurichten.

Syrische und russische Kampfjets hatten das von Rebellen kontrollierte Ost-Ghuta in der vergangenen Woche massiv bombardiert.

  • Syrien-Krieg : Neue Angriffe auf Ost-Ghuta trotz UN-Resolution

Am Samstag forderte dann der UN-Sicherheitsrat einstimmig - also auch mit der Stimme der Vetomacht Russland - eine 30-tägige Waffenruhe in ganz Syrien. Dennoch gingen die Angriffe weiter, wenn auch in geringerem Umfang. Auch am Montag kamen wieder mindestens zehn Menschen ums Leben.

(csr/ap)