Syrien: Instagram sperrt Account von Präsident Baschar al-Assad

Assad spricht von „weichem Krieg“ : Instagram sperrt Account des syrischen Präsidenten

Das Online-Profil des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad auf Instagram war am Dienstag mehrere Stunden gesperrt. Das Unternehmen spricht von einem Versehen - der Präsident sieht das anders.

Das syrische Präsidialamt sprach in einer Mitteilung davon, dass der Schritt darauf ziele, einen „weichen Krieg“ gegen das Land eskalieren zu lassen, jetzt da es militärisch ruhiger werde. Einige Stunden später war das Instagram-Profil des syrischen Präsidialamtes mit rund 127.000 Followern wieder erreichbar.

Ein Instagram-Sprecher teilte auf dpa-Anfrage mit, das Konto sei versehentlich gelöscht und anschließend wiederhergestellt worden. Erst in der vergangenen Woche hatte das US-Unternehmen mehrere Konten von Kommandeuren der iranischen Revolutionsgarden gesperrt. US-Präsident Donald Trump hatte die Revolutionsgarden als ausländische Terrororganisation einstufen lassen. Sie kämpfen auf Seiten der syrischen Regierung in dem Bürgerkriegsland.

(lukra/dpa)
Mehr von RP ONLINE