Korea-Gifpeltreffen: Südkoreas Präsident reist nach Pjöngjang

Korea-Gifpeltreffen : Südkoreas Präsident reist nach Pjöngjang

Südkoreas Präsident Moon Jae In fliegt am Dienstag zu seinem dritten Treffen mit dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un nach Pjöngjang.

Bei dem dreitägigen Gipfeltreffen will Südkorea den Abbau des nordkoreanischen Atomwaffenprogramms in den Mittelpunkt stellen. Moons Stabschef Im Jong Seok schraubte die Erwartungen beim Thema Abrüstung am Montag jedoch herunter. Es sei unklar, wie erfolgreich der Ausgang sein werde.

Zuletzt waren zunehmend Zweifel an der Ernsthaftigkeit der kommunistischen Regierung in Pjöngjang aufgekommen, die grundsätzlich vereinbarte atomare Abrüstung tatsächlich in Angriff zu nehmen.

Kim hatte bei seinen Treffen mit Moon im April seine Bereitschaft zur „kompletten Denuklearisierung“ erklärt. Doch es gab bisher keine konkreten Zusagen, wie und bis wann abgerüstet werden soll und welche Gegenleistungen Nordkorea zu welchem Zeitpunkt erhält.

Als weitere Gipfelthemen in Pjöngjang nannte Moons Stabschef die Verbesserung der innerkoreanischen Beziehungen und militärische Maßnahmen zur Entspannung.

(ham/dpa)