Westjordanland: Straßenschlachten bei Begräbnis von Jugendlichem

Westjordanland : Straßenschlachten bei Begräbnis von Jugendlichem

Beim Begräbnis eines von israelischen Soldaten getöteten Jugendlichen im Westjordanland ist es am Sonntag zu Krawallen gekommen. Junge Palästinenser warfen mit Steinen auf israelische Sicherheitskräfte, diese reagierten mit Tränengas.

Angesichts der zuletzt gestiegenen Spannungen in der Region kündigte Ministerpräsident Benjamin Netanjahu eine Verschärfung der Sicherheitsmaßnahmen an. In Jerusalem würden 1000 zusätzliche Polizisten und Mitglieder von Spezialeinheiten zum Einsatz kommen, sagte Netanjahu am Sonntag. In Jerusalem hatte vergangene Woche ein Palästinenser seinen Wagen in eine Bahnstation gelenkt. Dabei war ein drei Monate altes Baby getötet worden, am Wochenende erlag zudem eine 22-jährige Touristin aus Ecuador ihren Verletzungen. Der Palästinenser wurde erschossen und sollte unter strikten Sicherheitsvorkehrungen am Sonntagabend beerdigt werden.

(ap)