Spaniens Ex-Regierungschef Mariano Rajoy zieht sich aus der Politik zurück

Spaniens Ex-Regierungschef : Mariano Rajoy zieht sich aus der Politik zurück

Spaniens abgewählter Ex-Regierungschef Mariano Rajoy will sich aus der Politik zurückziehen. Das hat er in einem Radiointerview bekanntgegeben.

Spaniens abgewählter Ex-Regierungschef Mariano Rajoy will sich ganz aus der Politik zurückziehen. „Ich hatte ein extrem intensives politisches Leben, und es macht keinen Sinn, noch länger dabei zubleiben. Meine Absicht ist es, die Politik endgültig zu verlassen, es gibt noch andere Dinge im Leben“, sagte der 63-Jährige am Mittwoch in einem Radiointerview mit dem Sender „Cadena Cope“. Bereits am Dienstag hatte Rajoy angekündigt, den Vorsitz seiner konservativen Volkspartei PP abzugeben.

Der Politiker war seit Oktober 2004 PP-Vorsitzender und seit 2011 Ministerpräsident. Ende vergangener Woche wurde er bei einem durch die Sozialisten (PSOE) eingebrachten konstruktiven Misstrauensvotum gestürzt. Hintergrund war ein Korruptionsskandal, in die frühere ranghohe Mitglieder der PP verwickelt waren. Einige wurden deswegen zu langjährigen Haftstrafen verurteilt.

(eler/dpa)
Mehr von RP ONLINE