Sohn von Politiker bei Überfall in Kiew erschossen

Täter wollten den Vater treffen : Dreijähriger Politiker-Sohn bei Überfall in Kiew erschossen

Im Zentrum der ukrainischen Hauptstadt ist bei einem Überfall der dreijährige Sohn eines Politikers erschossen worden. Nach dem Angriff wurden mehrere Verdächtige festgenommen. Der Angriff galt wohl dem Vater des Jungen.

Die Täter hätten den Vater, einen Politiker und Geschäftsmann, im Visier gehabt, berichtete die Polizei. Der Sohn erlag auf dem Weg ins Krankenhaus seiner Schussverletzung.

Bei dem Politiker handelt es sich nach Informationen ukrainischer Medien um Wjatscheslaw Soboljow. Der Überfall ereignete sich in der Nähe eines italienischen Restaurants, das Soboljow gehört. Der Geschäftsmann ist Abgeordneter im Regionalrat von Kiew. Er vertritt die Partei des früheren Präsidenten Petro Poroschenko.

(cka/AFP)