Salah Abdeslam muss sich auch in Belgien vor Gericht verantworten

Pariser Terrorverdächtiger: Salah Abdeslam muss sich auch in Belgien vor Gericht verantworten

Der in Frankreich inhaftierte Terrorverdächtige Salah Abdeslam wird parallel in Belgien angeklagt. Der 27-jährige Franzose sowie ein weiterer Verdächtiger sollen wegen Beteiligung an einer Schießerei kurz vor den Brüsseler Anschlägen 2016 vor Gericht kommen.

Beiden Männern werden illegaler Waffenbesitz sowie versuchter Polizistenmord in einem terroristischen Zusammenhang vorgeworfen, wie die belgische Staatsanwaltschaft bestätigte.

Am 15. März 2015, also eine Woche vor den Brüsseler Terroranschlägen am Flughafen und in der U-Bahn, war es in der Gemeinde Forest zu einer Schießerei gekommen, als Ermittler dort einen Unterschlupf des Netzwerkes aufsuchten. Ein Terrorverdächtiger kam ums Leben, mehrere Polizisten wurden verletzt.

  • Mangelnde Kooperation : Anwälte von Salah Abdeslam legen Mandat nieder

In Frankreich wird gegen Abdeslam wegen Beteiligung an den Pariser Terrorattacken ermittelt. Er soll ein Kamikaze-Kommando zu einem der Anschlagsorte vom 13. November 2015 gebracht haben. Der Franzose gilt als einziger Überlebender der Attentäter von Paris.

(das/dpa)