1. Politik
  2. Ausland

Ted Nugent - der "Motor City Madman": Rocker nennt Obama "Monster im Weißen Haus"

Ted Nugent - der "Motor City Madman" : Rocker nennt Obama "Monster im Weißen Haus"

Ted Nugent, US-Rockmusiker, Jagd- und Waffenfan, hat US-Präsident Barack Obama als "Monster im Weißen Haus" bezeichnet. Der 64-jährige Gitarrist sagte in einem Interview, die US- Regierung sei völlig außer Kontrolle, aufgebläht und verseucht mit Betrug, Korruption und Machtmissbrauch.

Dies gehe schon Jahrzehnte so, am schlimmsten sei es aber unter Obama. Der Präsident würde sich bei ihm "nicht qualifizieren, meinen Tourbus zu fahren", sagte er. "Die heutige Regierung wird untergehen und das amerikanische Volk, es bricht mir das Herz dies zu sagen, wird untergehen als die dümmste, undankbarste Gesellschaft in der Menschheitsgeschichte."

Ted Nugent - der "Motor City Madman": Rocker nennt Obama "Monster im Weißen Haus"
Foto: ap, Owen Sweeney

Der aus Detroit stammende Nugent macht seit 1968 Rockmusik und wird auch "Motor City Madman" genannt. Im vergangenen Jahr zog er die Aufmerksamkeit des Secret Service auf sich, als er sagte, er werde entweder "tot sein oder im Gefängnis", falls Obama wiedergewählt würde. Das sei keine Drohung gewesen, er habe lediglich seine Ängste ausdrücken wollen, erklärte er nun. Der Fall wurde bereits geschlossen. Nugent veröffentlicht gerade eine Live-CD und -DVD mit seinen bekanntesten Liedern.

(ap)