1. Politik
  2. Ausland

Regierungsbildung: Marokkanischer König setzt Premierminister ab

Regierungsbildung stagniert : Marokkanischer König entlässt designierten Ministerpräsidenten

Der marokkanische König hat den designierten Ministerpräsidenten des Landes überraschend seines Amtes enthoben. Abdelilah Benkirane war nicht gelungen eine Mehrheit zu finden.

König Mohammed VI. habe diese Entscheidung getroffen, um die stagnierende Regierungsbildung zu beschleunigen, hieß es am späten Mittwoch in einer Mitteilung des Palastes. Der König hatte Abdelilah Benkirane, Vorsitzender der moderat islamistischen Partei Gerechtigkeit und Entwicklung (PJD), im Oktober vergangenen Jahres mit der Bildung einer Koalition beauftragt.

Die PJD hatte die Parlamentswahl zwar gewonnen, ihr fehlte aber eine regierungsbildende Mehrheit. Das Hin und Her hatte den Ruf der relativ stabilen Demokratie Marokkos zum Kippen gebracht. Nun wird erwartet, dass König Mohammed VI. ein anderes Mitglied der PJD zum Nachfolger Benkiranes ernennt.

(juju)