1. Politik
  2. Ausland

Recht auf Abtreibung: Frauenbewegung ruft in Polen zu landesweitem Streik auf

Streit um Abtreibungsrecht : Frauenbewegung ruft in Polen zu landesweitem Streik auf

Die geplante Verschärfung des Abtreibungsverbots in Polen lässt das Land nicht zur Ruhe kommen. Die polnische Frauenbewegung hat für Mittwoch zu landesweiten Streiks aufgerufen. Die Rede ist gar von einem Generalstreik.

Im Streit um eine Verschärfung des Abtreibungsverbots in Polen hat die polnische Frauenbewegung für Mittwoch zu einem landesweiten Streik aufgerufen. „Wir nehmen unbezahlten Urlaub. Wir schließen die Firma. Oder ganz einfach - wir gehen nicht zur Arbeit“, heißt es in einem Aufruf der Organisation „Allpolnischer Frauenstreik“. Leiterin Marta Lempart sprach von einem Generalstreik. Angesichts der Corona-Pandemie ist jedoch fraglich, wie hoch die Beteiligung sein wird.

Nach einer Entscheidung des Verfassungsgerichts, wonach auch Schwangerschaftsabbrüche aufgrund schwerer Fehlbildungen des ungeborenen Kindes verfassungswidrig seien, gibt es in Polen seit Tagen Proteste. Diese bedeutet eine weitere Verschärfung des polnischen Abtreibungsrechts, das ohnehin schon zu den strengsten in Europa gehört.

(th/dpa)