1. Politik
  2. Ausland

Schweiz: Parlament kritisiert Außenministerin

Schweiz : Parlament kritisiert Außenministerin

Genf (RPO). In der Schweiz hat die Bundesversammlung bei der Wahl des Bundespräsidenten ihren Ärger über Kandidatin Micheline Calmy-Rey zum Ausdruck gebracht. Die amtierende Außenministerin erhielt am Mittwoch weniger als die Hälfte der 246 möglichen Stimmen, mit denen sie in das Präsidentenamt gewählt wurde, das sie am 1. Januar antritt.

Der 65-jährigen Sozialdemokratin wurde damit das schlechteste Ergebnis bei einer solchen Wahl seit 90 Jahren zuteil. Die parlamentarische Abstimmung ist in der Schweiz traditionell eine reine Formalität, da sich die sieben Kabinettsmitglieder bei der Ausübung des Präsidentenamts abwechseln.</p>

(apd/nbe)