1. Politik
  2. Ausland

"Parasite": Donald Trump stänkert gegen Oscargewinner-Film

„Was zur Hölle sollte das alles“ : Donald Trump stänkert gegen Oscargewinner-Film „Parasite“

Bei der Oscar-Verleihung in Los Angeles wurde der südkoreanische Filme „Parasite“ mit Preisen überhäuft. US-Präsident Donald Trump scheint davon nicht begeistert zu sein.

US-Präsident Donald Trump ist offensichtlich kein Fan des Oscargewinners „Parasite“. Sein größter Beschwerdepunkt ist, dass der Film aus Südkorea kommt: „Was zur Hölle sollte das alles?“, meckerte Trump während einer Wahlkampfveranstaltung in Colorado Springs am Donnerstag. „Wir haben genug Probleme mit Südkorea und dem Handel. Obendrauf geben sie ihnen den besten Film des Jahres. War er gut? Ich weiß es nicht.“ Parasite hatte Anfang Februar unter anderem die Oscars für den besten Film und besten nicht-englischsprachigen Film abgeräumt.

Neon, der Vertrieb für den koreanischsprachigen Film mit Untertiteln in den USA, schoss auf Twitter zurück: „Verständlich. Er kann nicht lesen.“ In dem Gesellschaftsdrama „Parasite“ geht es um die verhängnisvolle Begegnung einer reichen und einer armen Familie. Trump dagegen will lieber Filme wie „Vom Winde verweht“ oder „Boulevard der Dämmerung“ sehen, wie er sagte.

(mja/dpa)