Außergewöhnlicher Appell aus Rom Papst fordert von Putin, „Spirale von Gewalt und Tod“ zu stoppen

Rom/ Vatikanstadt · Mit einem ungewohnt eindringlichen Appell hat Papst Franziskus zu einem Ende des Ukrainekriegs aufgerufen. Anstelle der üblichen Auslegung des Evangeliums widmete er seine Sonntagsansprache auf dem Petersplatz dem Krieg in der Ukraine. Eine ähnliche Änderung des Ablaufs hatte es zuletzt 2013 gegeben.

Papst Franziskus (M) verlässt am Ende seiner wöchentlichen Generalaudienz den Petersplatz im Vatikan (Archivbild).

Papst Franziskus (M) verlässt am Ende seiner wöchentlichen Generalaudienz den Petersplatz im Vatikan (Archivbild).

Foto: dpa/Gregorio Borgia
(felt/kna)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort