Palästinenser schießen drei Raketen auf israelisches Gebiet ab

Palästinenser schießen drei Raketen auf israelisches Gebiet ab

Jerusalem (AFP). Radikale Palästinenser haben am Mittwochmorgen vom Gazastreifen aus drei Raketen auf israelisches Gebiet abgeschossen. Eines der Geschosse schlug in der Ortschaft Sderot beim Haus von Verteidigungsminister Amir Perez ein, wie die Armee mitteilte.

Bei den Angriffen wurde niemand verletzt, doch verursachten sie größere Schäden. Nach palästinensischen Raketenangriffen war die israelische Armee am Vortag erstmals seit dem Abzug Israels im vergangenen Herbst wieder in den Gazastreifen einmarschiert. Die Soldaten töteten drei Mitglieder des Islamischen Dschihad sowie einen Polizisten. Die radikalislamische Bewegung schwor daraufhin Rache. Perez, der auch Chef der Arbeitspartei ist, kündigte laut den israelischen Medien bei einer Kabinettssitzung an, Israel werde seine Militäraktionen "zu Wasser, Luft und Land" erst einstellen, wenn die Raketenangriffe aus dem Gazastreifen aufhörten.

(afp2)
Mehr von RP ONLINE