Nordkorea: UN-Sicherheitsrat weitet Sanktionen aus

Vereinte Nationen: Sicherheitsrat weitet Sanktionen gegen Nordkorea aus

Signal an Nordkorea: US-Militär testet Rakete in Florida

Der UN-Sicherheitsrat hat nach den wiederholten Raketentests Nordkoreas die Sanktionen gegen das kommunistische Land ausgeweitet. Von den Sanktionen sind vier Firmen betroffen und 14 Einzelpersonen.

Die Entscheidung fiel am Freitag einstimmig in dem 15 Mitglieder umfassenden Rat. Die Vermögen der Unternehmen müssen weltweit eingefroren werden. Die Personen wurden mit Reiseverboten belegt. Die USA hatten sich zuletzt um eine Verschärfung der internationalen Sanktionen bemüht.

Die ersten Strafmaßnahmen wegen des Raketen- und Atomprogramms in Nordkorea verhängten die UN 2006. Die Führung in Pjöngjang hat einen sechsten Atomwaffentest angekündigt und in diesem Jahr mehrmals Raketentests unternommen.

(csi/REU)