1. Politik
  2. Ausland

Nordkorea: UN-Sicherheitsrat verurteilt jüngste Raketentests

Nordkorea : UN-Sicherheitsrat verurteilt jüngste Raketentests

Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen hat die jüngsten Raketentests durch Nordkorea verurteilt. Die 15 Mitglieder des UN-Gremiums betrachteten die Tests als "Verletzung der Resolutionen" des Sicherheitsrats, sagte Luxemburgs Botschafterin Sylvie Lucas am Donnerstag (Ortszeit) nach einer rund einstündigen Debatte hinter verschlossenen Türen.

Es handelte sich noch nicht um eine offizielle Erklärung des Gremiums. "Bald" werde es aber eine "angemessene Antwort" geben, sagte Lucas. Nordkorea hatte am Mittwoch zwei Mittelstreckenraketen getestet. Der Raketenabschuss erfolgte in unmittelbarem zeitlichem Zusammenhang mit einem Dreier-Gipfeltreffen in Den Haag, an dem der japanische Ministerpräsident Shinzo Abe, die südkoreanische Präsidentin Park Geun Hye und US-Präsident Barack Obama teilnahmen.

Dabei sicherte Obama Seoul und Tokio die Unterstützung seines Landes angesichts der nuklearen Bedrohung aus Nordkorea zu.

Washington hatte nach dem Raketentest vom Mittwoch von einer "beunruhigenden und provokativen Eskalation" gesprochen. Seit dem Beginn des jährlichen Militärmanövers von Südkorea und den USA im Februar testete das Land bereits rund 70 Kurzstreckenraketen.

(AFP)