Nach Nord Stream Sabotage Nato hat Präsenz in Ost- und Nordsee verdoppelt

Brüssel · Die Lecks an den Ostseepipelines Nord Stream 1 und 2 sorgten international für Aufsehen. Eine russische Sabotage wurde für wahrscheinlich gehalten. Die Nato reagierte darauf mit entsprechenden Maßnahmen, wie Generalsekretär Stoltenberg jetzt mitteilte.

Jens Stoltenberg, Nato-Generalsekretär, spricht während einer Pressekonferenz im Nato-Hauptquartier.

Jens Stoltenberg, Nato-Generalsekretär, spricht während einer Pressekonferenz im Nato-Hauptquartier.

Foto: dpa/Olivier Matthys
(mzu/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort