1. Politik
  2. Ausland

Hunderte Extremisten getötet: Nigeria meldet schweren Schlag gegen Boko Haram

Hunderte Extremisten getötet : Nigeria meldet schweren Schlag gegen Boko Haram

Die nigerianische Regierung meldet die Kapitulation Hunderter islamischer Extremisten in Nigeria und dem benachbarten Kamerun. Das Verteidigungsministerium teilte zudem am Mittwoch in Abuja mit, bei einer Militäroffensive gegen die Terrorgruppe Boko Haram im Nordosten des Landes seien Hunderte von Aufständischen getötet worden.

Darunter sei auch ein Mann, der in Videos als Boko-Haram-Führer Abubakar Shekau aufgetreten sei. Der Sieg über Boko Haram sei in der Stadt Konduga 35 Kilometer von Maiduguri entfernt errungen worden. In Maiduguri ist die Boko Haram gegründet worden und hat dort ihr Hauptquartier.

Dem Verteidigungsministerium in Abuja zufolge ergaben sich am Dienstagabend 135 Aufständische. Das kamerunische Verteidigungsministerium teilte mit, mehr als 300 Boko-Haram-Kämpfer hätten sich in diesem Monat den Sicherheitskräften gestellt.

(ap)