1. Politik
  2. Ausland

Bosnien-Herzegowina: Nationalisten siegen bei Parlaments- und Präsidentenwahl

Bosnien-Herzegowina : Nationalisten siegen bei Parlaments- und Präsidentenwahl

Bei den Parlaments- und Präsidentschaftswahlen in Bosnien-Herzegowina haben die nationalistischen Kandidaten den Sieg errungen. Die dreiköpfige Präsidentschaft aus bosnischen Muslimen, Serben und Kroaten wird auch künftig von nationalistischen Vertretern aller drei Volksgruppen gebildet, wie die am Montag veröffentlichten Ergebnisse zeigten.

Experten werten dies als Zeichen dafür, dass durch das Land auch 20 Jahre nach Ende des Balkankrieges tiefe ethnische Gräben gehen.Nach Auszählung von 90 Prozent der Stimmen stand fest, dass die bosnischen Muslime in der Präsidentschaft von Bakir Izetbegovic von der nationalistischen SDA-Partei vertreten werden. Für die bosnischen Kroaten zieht Dragan Covic von der ebenfalls nationalistischen HDZ-Partei in das Gremium ein. Unklar blieb zunächst noch der bosnisch-serbische Vertreter: Mladen Ivanic und Zeljka Cvijanovic lieferten sich bei der Auszählung ein Kopf-an-Kopf-Rennen, beide gelten aber ebenfalls als Nationalisten.

(AFP)