Erhebliche Verzögerungen WHO-Direktor fordert mehr Sicherheit für Hilfsmissionen

Kairo · Zum zweiten Mal innerhalb von sieben Tagen hätten Treibstoff und medizinische Hilfsgüter die Klinik Kamal Adwan nicht erreicht, erklärt WHO-Direktor Tedros Adhanom Ghebreyesus.

Dem Team sei es aber gelungen, vier Patienten und ihre Betreuer aus Kamal Adwan zu evakuieren, sagt WHO-Direktor Tedros Adhanom Ghebreyesus. (Archiv)

Dem Team sei es aber gelungen, vier Patienten und ihre Betreuer aus Kamal Adwan zu evakuieren, sagt WHO-Direktor Tedros Adhanom Ghebreyesus. (Archiv)

Foto: dpa/Salvatore Di Nolfi

Der Direktor der Weltgesundheitsorganisation hat am Montag Sicherheit für Hilfsmissionen im Gazastreifen gefordert. WHO-Direktor Tedros Adhanom Ghebreyesus teilte mit, eine Mission der Organisation und ihrer Partner habe am Samstag in den Krankenhäusern Kamal Adwan und Auda im nördlichen Gazastreifen nicht abgeschlossen werden können, weil es an den Kontrollpunkten zu erheblichen Verzögerungen gekommen sei und die Feindseligkeiten angedauert hätten.

Zum zweiten Mal innerhalb von sieben Tagen hätten daher Treibstoff und medizinische Hilfsgüter die Klinik Kamal Adwan nicht erreicht, erklärte der WHO-Chef. Die Partner hätten außerdem den Bedarf an Hilfsgütern in Auda nicht ermitteln können. Dem Team sei es aber gelungen, vier Patienten und ihre Betreuer aus Kamal Adwan zu evakuieren, darunter ein neunjähriger Junge, der an einem Tumor leide.

„Wir fordern erneut die Einhaltung des internationalen Völkerrechts, einschließlich des Zugangs zu medizinischer Versorgung und humanitärer Hilfe für die Zivilbevölkerung, die dringend auf Hilfe angewiesen ist“, erklärte Tedros. Er rief auch zu einer Waffenruhe auf. UN-Organisationen und Hilfsorganisationen beklagen, die anhaltenden Feindseligkeiten, die militärischen Restriktionen Israels für Waren und der Zusammenbruch der Ordnung im Gazastreifen machten es immer schwieriger, lebenswichtige Hilfe in weite Teile des isolierten Küstengebiets zu bringen.

(csan/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort