1. Politik
  2. Ausland

Südkorea: Ministerpräsident wegen Korruptionsskandals zurückgetreten

Südkorea : Ministerpräsident wegen Korruptionsskandals zurückgetreten

Nach nur zwei Monaten im Amt ist der südkoreanische Ministerpräsident wegen eines Korruptionsskandals zurückgetreten. Lee Wan Koo hatte sein Rücktrittsgesuch bereits vergangene Woche gestellt, Präsidentin Park Geun Hye nahm es am Montag an.

Das teilte das Präsidialamt mit. Über die Nachfolge Lees wurde zunächst nichts mitgeteilt. Lee steht im Zentrum eines Korruptionsskandals, in den fast ausschließlich enge Vertraute der Präsidentin verwickelt sind. Die Affäre ist ein weiterer schwerer Schlag gegen Parks Regierung, die mit ihrem Krisenmanagement nach dem Untergang einer Fähre mit mehr als 300 Toten im vergangenen Jahr in die Kritik geraten ist. Am Wochenende hatten Tausende Menschen gegen ihre Regierung demonstriert.

(ap)