1. Politik
  2. Ausland

Irak: Mindestens 21 Tote bei Anschlägen

Irak : Mindestens 21 Tote bei Anschlägen

Bei Anschlägen im Irak sind mindestens 21 Menschen getötet worden. Beim schlimmsten Terrorakt starben am Donnerstag in der nordirakischen Stadt Tus Churmatu sieben Menschen, als auf einem Marktplatz zwei Autobomben nacheinander explodierten.

In der nordirakischen Metropole Mossul kamen bei einem Bombenanschlag auf eine Polizeistreife sechs Menschen ums Leben. Am Vortag waren bei Anschlägen mehr als 30 Menschen getötet worden. Die Sicherheitslage hat sich im Zweistromland seit Jahresbeginn dramatisch verschlechtert. Allein im Oktober kamen bei Anschlägen fast 1000 Menschen ums Leben.

(dpa)