1. Politik
  2. Ausland

Afghanistan: Mindestens 18 Taliban bei US-Luftschlag getötet

Afghanistan : Mindestens 18 Taliban bei US-Luftschlag getötet

Bei einem US-Luftangriff in der ostafghanischen Provinz Paktika sind mindestens 18 Taliban-Kämpfer getötet worden. Die US-Soldaten hätten am Samstag ein Versteck der Aufständischen im Bezirk Gayan angegriffen, sagte der Provinzsprecher.

Die Taliban kommentierten den Luftschlag zunächst nicht. Der Nato-Kampfeinsatz in Afghanistan ist seit dem Jahreswechsel offiziell beendet. Die Provinz grenzt an die Stammesgebiete in Pakistan. Vom Nachbarland aus kommen immer wieder Taliban nach Afghanistan, um dort Anschläge zu verüben. Im November hatte sich ein Selbstmordattentäter in der Provinz Paktika in die Luft gesprengt und mindestens 57 Zivilisten mit in den Tod gerissen. Ungeachtet des Endes des 13 Jahre langen Nato-Kampfeinsatzes wollen die USA weiter Luftangriffe in Afghanistan fliegen. Offiziell unterstützen ausländische Soldaten künftig die afghanischen Sicherheitskräfte mit Ausbildung und Beratung.

(dpa)