Melania Trump nach Nieren-OP wieder zu Hause

First Lady: Melania Trump nach Nieren-OP wieder zu Hause

Melania Trump ist nach einer Nieren-OP wieder zu Hause. Sie kehrte am Samstagmorgen nach einem mehrtägigen Krankenhausaufenthalt ins Weiße Haus zurück, wie ihre Sprecherin mitteilte.

Die First Lady ruhe sich aus und sei weiterhin guter Dinge. Die Sprecherin dankte vielen tausend Menschen, die der First Lady Genesungswünsche geschickt hätten.

Die 48-jährige US-Präsidentengattin war am Montag wegen einer "gutartigen" Erkrankung an der Niere operiert worden. Die Operation verlief nach Angaben der Sprecherin ohne Komplikationen. Anschließend verbrachte Melania den Großteil der Woche im Walter-Reed-Militärhospital bei Washington.

  • Melania Trum wurde seit dem 10.
    Seit 10. Mai nicht mehr gesehen : Missing Melania Trump - wo ist die First Lady der USA?

Bei dem Ex-Model war der Sprecherin zufolge eine sogenannte Embolisation angewendet worden. Dabei handelt es sich um den künstlichen Verschluss von Blutgefäßen. Mit der Prozedur wird in der Regel die Blutzufuhr zu gut- oder bösartigen Tumoren gestoppt.

(dafi/AFP)