68 Tote bei Doppelanschlag im Irak Maliki verurteilt Attentat als "barbarisches Verbrechen"

Bagdad (RPO). Iraks Ministerpräsident Nuri el Maliki hat den Doppelanschlag in Bagdad scharf verurteilt. Es handle sich um ein "barbarisches Verbrechen gegen Zivilisten". Er habe daher befohlen die Verantwortlichen zu verfolgen und festzunehmen. Bei dem Attentat am Donnerstagabend waren mindestens 68 Menschen getötet worden, mehr als 120 wurden verletzt.

(afp)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort