1. Politik
  2. Ausland

London zieht 800 Soldaten aus dem Irak ab

London zieht 800 Soldaten aus dem Irak ab

London (AP). Die britische Regierung will bis Mai rund 800 Soldaten aus dem Irak abziehen. Die irakischen Sicherheitskräfte seien immer besser in der Lage, mit der Situation im Land fertig zu werden, sagte Verteidigungsminister John Reid am Montag zur Begründung.

Großbritannien fühle sich trotz der Reduzierung seines Kontingentes um rund zehn Prozent aber weiterhin dem Einsatz im Irak verpflichtet, betonte Reid. Im März und April 2003 hatte London 46.000 Soldaten im Irak im Einsatz, im Mai 2004 waren es noch 18.000. Zum Ende vergangenen Jahres wurde ihre Zahl auf 8.500 reduziert. </p>

(ap)