Lettland: Russische U-Boote bei Militärübung gesichtet

Bundeswehr beteiligt : Russische U-Boote bei Militärübung gesichtet

In Lettland hat eine internationale Militärübung mit Beteiligung der Bundeswehr begonnen. Dabei wurden zwei U-Boote der russischen Flotte gesichtet.

Seit Montag nehmen mehr als 1200 Soldaten an dem Manöver "Summer Shield" in der Militärbasis in Adazi teil, das etwa 25 Kilometer von der Hauptstadt Riga entfernt liegt. Die Übung findet seit 2004 jährlich statt.

Neben Soldaten aus Deutschland, den USA, Großbritannien und Kanada sind nach Angaben des Verteidigungsministeriums in Riga auch Einheiten aus Estland, Litauen, Bulgarien, Rumänien, Luxemburg, der Slowakei und Schweden nach Lettland gekommen.

Nach Angaben der lettischen Armee wurden am Ostersonntag nahe der eigenen Hoheitsgewässer zwei U-Boote und ein Schiff der russischen Flotte gesichtet. Dies teilten die Streitkräfte des baltischen Nato-Staates am Montag auf Twitter mit.

(kess/dpa)