Ukraine-Krieg Bundesregierung genehmigt Haubitzen für die Ukraine – aber keine Kampfpanzer

Berlin · Bundeskanzler Scholz und Verteidigungsministerin Lambrecht wollen die Ukraine weiter unterstützen, Kampfpanzer westlicher Bauart aber nicht zusagen. Mit Nachdruck fordert Lambrecht die Aufklärung möglicher Kriegsverbrechen.

 Die Panzerhaubitze RCH 155 des Herstellers Krauss-Maffei Wegmann.

Die Panzerhaubitze RCH 155 des Herstellers Krauss-Maffei Wegmann.

Foto: dpa/-
(mba/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort