Syrien: Kommandeur der Nusra-Front getötet

Syrien : Kommandeur der Nusra-Front getötet

Bei einem Luftangriff in Syrien ist ein Kommandeur des Al-Qaida-Ablegers Nusra-Front getötet worden. Die sunnitische Extremistengruppe bestätigte am Freitag entsprechende Berichte syrischer Staatsmedien.

Die Attacke galt demnach einem Treffen ranghoher Extremisten der Nusra-Front im Dorf Habeet in der Provinz Idlib. Bei dem getöteten Kommandeur handelt es sich den Angaben zufolge um Abu Hommam al-Schami. Ein Sprecher der Nusra-Front sagte nach Angaben einer extremistischen Webseite, mit Al-Schami seien drei weitere Personen getötet worden, darunter zwei Leibwächter des "militärischen Kommandanten". Offen blieb, wer hinter dem Luftschlag stand - die syrische Armee, wie die Staatsagentur Sana meldete, oder das Bündnis gegen den Islamischen Staat unter Führung der USA, wie Aktivisten vermuteten.

(ap)
Mehr von RP ONLINE