Kenia: Kommission erklärt Kenyatta zum Sieger der Präsidentenwahl

Kenia: Kommission erklärt Kenyatta zum Sieger der Präsidentenwahl

Die kenianische Wahlkommission hat Amtsinhaber Uhuru Kenyatta zum Sieger der Präsidentenwahl erklärt. Der 55-Jährige habe bei der Wahl am vergangenen Dienstag 54 Prozent der Stimmen erhalten.

Das teilte die Kommission am Freitag in Nairobi mit. Sie bezeichnete die Wahl als "glaubwürdig, fair und friedlich".

Kenyatta hatte schon nach vorläufigen Ergebnisse aus den meisten Wahllokalen vor seinem Herausforderer Raila Odinga gelegen. Dieser erhob jedoch Betrugsvorwürfe und sagte, Hacker hätten sich Zugang zur Datenbank der Wahlkommission verschafft und die Ergebnisse manipuliert. Die Kommission bestätigte zwar einen Angriff, erklärte aber, dieser sei gescheitert.

(ap)