Diplomatische Störungen Joachim Gauck kontert Erdogans Kritik

Istanbul/Ankara · Joachim Gauck mit seinem ausgeprägten Freiheitssinn und der aufbrausende Recep Tayyip Erdogan: Das konnte wohl nicht gut gehen. Erst kritisiert der Bundespräsident die autoritäre Politik des türkischen Regierungschefs. Dann wirft Erdogan dem "Priester" Gauck Einmischung vor. Und schließlich meint Gauck am Dienstag trocken: "Ich bin eher noch zurückhaltend gewesen." Diplomatie sieht anders aus.

 Zumindest vor den Kameras geben sich Joachim Gauck (links) und Raccip Erdogan die Hand.

Zumindest vor den Kameras geben sich Joachim Gauck (links) und Raccip Erdogan die Hand.

Foto: ap
(dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort