George W. Bush beginnt zweite Amtszeit: Jenna Bush: Vermeintlicher Satans-Gruß schockiert Norweger

George W. Bush beginnt zweite Amtszeit : Jenna Bush: Vermeintlicher Satans-Gruß schockiert Norweger

Oslo (rpo). Kleine Geste, große Wirkung: US-Präsidententochter Jenna Bush hat mit ihrem vermeintlichen Satans-Gruß ganz Norwegen in Schrecken versetzt. Die Zuschauer glaubten an ein Zeichen Bushs an den Satan.

Die "Hörner" wurden als Zeichen für den Teufel interpretiert; in Skandinavien grüßen sich Anhänger der Death-Metal- und Black-Metal-Szene auf diese Art. Die Geste war im norwegischen TV zu sehen.

Tatsächlich war die Geste während einer Parade zur Amtseinführung Bushs am Donnerstag aber als Gruß an die vorbeimarschierende Kapelle der University of Texas Longhorns gedacht. Auch bei Sportveranstaltungen feuern die Fans der Universitätsmannschaft die Spieler auf diese Art an.

Während die Internet-Zeitung "Nettavisen" über einem entsprechenden Foto von Bushs Tochter Jenna titelte: "Schock-Gruß der Bush-Tochter", klärte die größte norwegische Tageszeitung "Verdens Gang" ihre Leser am Freitag über den wahren Hintergrund auf.

(ap)