Wahlsieg der Rechten in Italien Melonis Triumph

Meinung | Rom · Italien stehen völlig neue Zeiten bevor, das steht nach dieser Wahl fest. Erstmals wird eine Frau Ministerpräsidentin. Fast alle Parteien lecken sich die Wunden, eine 45 Jahre alte Römerin feiert ihren Sieg.

 Die Vorsitzende der rechtsextremen Partei „Brüder in Italien“, Giorgia Meloni, zeigt das Siegeszeichen in der Wahlkampfzentrale ihrer Partei in Rom.

Die Vorsitzende der rechtsextremen Partei „Brüder in Italien“, Giorgia Meloni, zeigt das Siegeszeichen in der Wahlkampfzentrale ihrer Partei in Rom.

Foto: AP/Gregorio Borgia